Formulare

Hier finden sie eine Sammlung sämtlicher Formulare welche zur Zusammenarbeit mit dem Betreibungsamt nötig sind.

Dokumente

Sortieren nach : Name | Datum | Zugriffe [ absteigend ]

Arrestgesuch Arrestgesuch

Bei Vorliegen eines Arrestgrundes im Sinne von Art. 271 SchKG kann der Gläubiger ein Arrestbegehren stellen, wenn er glaubhaft macht, dass eine Forderung besteht und Vermögensgegenstände vorhanden sind, die dem Schuldner gehören. Der Gläubiger haftet für den aus einem ungerechtfertigten Arrest erwachsenen Schaden. Der Arrestrichter kann ihn zu einer Sicherheitsleistung verpflichten.

Zuständig für die Arrestbewilligung ist der Richter am Ort, wo sich die Vermögensgegenstände des Arrestschuldners befinden.

Betreibungsbegehren Betreibungsbegehren

Das Betreibungsbegehren ist schriftlich einzureichen. Sie können dieses Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und an das zuständige Betreibungsamt einsenden.

Eigentumsvorbehalt - für Konsumkredit (Anmeldung) Eigentumsvorbehalt - für Konsumkredit (Anmeldung)

Formular für die Anmeldung eines Eigentumvorbehalts für Konsumkredit

Eigentumsvorbehalt - kein Konsumkredit (Anmeldung) Eigentumsvorbehalt - kein Konsumkredit (Anmeldung)

Formular für die Anmeldung eines Eigentumvorbehalts ohne Konsumkredit

Forderungseingabe im Konkurs Forderungseingabe im Konkurs

Formular zur Anmeldung einer Forderung im Konkursverfahren.

Lohngläubiger im Konkurs von Arbeitgebern melden sich beim zuständigen Konkursamt betreffend Zustellung von geeigneten Forderungseingabe-Formularen!

Forderungsklage (Schlichtungsgesuch) Forderungsklage (Schlichtungsgesuch)

Die Forderungsklage (Schlichtungsgesuch) ist beim Friedensrichteramt welches am Wohnsitz des Schuldners zuständig ist, einzureichen. Sie können das Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen an das zuständige Friedensrichteramt einsenden.

Fortsetzungsbegehren Fortsetzungsbegehren

Das Fortsetzungsbegehren ist beim Betreibungsamt am Wohnsitz des Schuldners einzureichen. Sie können das Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen an das zuständige Betreibungsamt einsenden.

Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts

Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts nach Art. 837 ff. ZGB sowie Art. 248 ff. ZPO

Insolvenzerklärung für Privatpersonen Insolvenzerklärung für Privatpersonen

Die Insolvenzerklärung des Schuldners - einer natürlichen Person - ist in Art. 191 SchKG geregelt: Der Schuldner kann die Konkurseröffnung selber beantragen, indem er sich beim Konkursrichter als zahlungsunfähig erklärt.

Das Recht auf Insolvenzerklärung steht jedem Schuldner zu, unabhängig davon, ob er konkursfähig ist. Der Richter muss den Konkurs nur dann eröffnen, wenn keine Aussicht auf eine Schuldenbereinigung nach den Art. 333 ff. SchKG besteht (Art. 191 Abs. 2 SchKG).

Konkursbegehren (Konkurseröffnung) Konkursbegehren (Konkurseröffnung)

Gläubiger haben das Konkursbegehren (in der Regel als Abschluss des Betreibungsverfahrens), Schuldner die Insolvenzerklärung beim Gerichtspräsidium am Sitz bzw. Wohnsitz der schuldnerischen Person einzureichen. Sie können das Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen an das zuständige Bezirksgericht einsenden.

Rechtsöffnungsbegehren Rechtsöffnungsbegehren

Das Rechtsöffnungsbegehren ist schriftlich beim zuständigen Bezirkgericht einzureichen. Sie können dieses Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen einsenden an den Präsidenten des zuständingen Bezirksgerichts.

Retentionsbegehren Retentionsbegehren

Das Retentionsbegehren ist schriftlich einzureichen. Sie können dieses Formular hier herunterladen, direkt am PC ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben und mit den erforderlichen Unterlagen (Mietvertrag) an das zuständige Betreibungsamt einsenden.

Verwertungsbegehren Verwertungsbegehren

Das Verwertungsbegehren ist in der Betreibung auf Pfändung bei dem Betreibungsamt einzureichen, das für die Pfändung zuständig war, in der Faustpfandbetreibung bei demjenigen, das für die Ausstellung des Zahlungsbefehls zuständig war, auch wenn die zu verwertenden Gegenstände in einem anderen Betreibungskreis liegen oder der/die Schuldner/in in einen anderen Betreibungskreis gezogen ist, und in der Grundpfandbetreibung bei demjenigen, das für die Ausstellung des Zahlungsbefehls zuständig war.